Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Diese Domain können Sie evtl. kaufen oder mieten. Bitte informieren Sie sich unter www.klasse-domains.de
entdecke-indonesien.de ist verbunden mit madeiraurlaub.de

Sumatra -

ein Paradies am Rande des Abgrunds

Gebirgslandschaft auf Sumatra
insel-sumatra.de ist verbunden mit vietnamreisen.de

Sumátra (die Betonung liegt übrigens auf der 2. Silbe) ist eine der Hauptinseln des Inselstaates Indonesien. Die sechstgrösste Insel der Welt ist fast anderthalb mal so gross wie Deutschland, hat aber "nur" 50 Millionen Einwohner (Deutschland 82 Mio). Für indonesische Verhältnisse ist die Bevölkerungsdichte damit eher gering: Die benachbarte Hauptinsel Java hat eine zehnmal so hohe Bevölkerungsdichte!

Die gewaltige Insel ist etwa 1700 Kilometer lang und bis zu 370 Kilometer breit. Im Südosten zieht sich über die ganze Länge ein Gebirge (das Barisangebirge, indonesisch: Gunung Barisan), das in seinem höchsten Gipfel bis fast 4000 m hoch aufragt. Dieses Gebirge ist vulkanischen Ursprungs und z.T. heute noch aktiv. Es ist ein junges Gebirge, das sich noch heute durch die tektonischen Verwerfungen vor der Küste Sumatras hebt!

Am Tobasee auf Indonesiens Insel Sumatra

Ziemlich weit im Norden dieses Gebirges liegt der Tobasee in einem erloschenen und eingebrochenen Vulkankrater, den Resten des früheren Supervulkans Toba. Es ist der grösste Kratersee der Erde, etwa 100 Kilometer lang und 30 Kilometer breit und etwa halb so gross wie Mallorca. Allerdings liegt in diesem Kratersee eine grosse Insel, die die reine Wasserfläche deutlich verkleinert. Diese Insel mit dem Namen Samosir ist übrigens seit etlichen Jahren ein beliebtes Ziel für Rucksack-Touristen.

Die Nordostseite von Sumatra wird weitgehend von Sümpfen und z.T. von Urwald eingenommen. Diese Kombination aus Hochgebirge und Sümpfen macht Sumatra auch heute noch zu einem grandiosen Reiseziel für Naturfreunde.

Südöstlich von Sumatra liegt - durch die 40 km breite Sundastraße mit dem legendären Vulkan Krakatau getrennt - die Hauptinsel Java. (Zum Thema Vulkantourismus empfehlen wir Ihnen die Seite www.vulkantourismus.de )

Erstaunlicherweise bekennt sich fast jeder 5. Einwohner der Insel zum Christentum, die übrigen etwa 80% allerdings zum Islam.

Ebenfalls auffällig ist die Wirtschaftskraft der Insel, die den grössten Teil des indonesischen Bruttosozialprodukts erwirtschaftet: Die Insel ist reich an Bodenschätzen (u.a. Erdöl, Gold und Zinn) und wird mittlerweile intensiv landwirtschaftlich genutzt (Tabak, Kautschuk, Kaffee), in neuerer Zeit vor allem für Palmöl-Plantagen (zum Thema Palmöl und der Bio-Sprit-Katastrophe lesen Sie bitte unter www.klimakiller-agrosprit.de

Hier geht's zu den Urlaubsseiten

Eigentlich ist die Insel Sumatra ein echtes Naturparadies. Die natürlichen Umstände - die Oberflächenstruktur, die günstige Lage im Tropengürtel etc.) haben in Flora und Fauna eine paradiesische Fülle hervorgebracht. Inzwischen sind die meisten Tiefland-Regenwälder niedergebrannt und vernichtet, die meisten von internationalen Konzernen zur Anlage von Palmöl-Plantagen. Zwar wurde mittlerweile (2004) ein Teil der tropischen Regenwälder von Sumatra (etwa 5% der Gesamtfläche der Insel) in die Liste des Weltnaturerbes der UNESCO aufgenommen, aber für viele Arten ist es zu spät: Der Sumatra-Tiger (Panthera tigris sumatrae) ist noch am ehesten durch die Erhaltungszucht in Zoologischen Gärten zu retten (ähnlich wie der Argusfasan), für das Sumatra-Nashorn (Dicerorhinus sumatrensis) ist die Lage noch kritischer und auch für den auffällig gefärbten Schabrackentapir (Tapirus indicus) sieht die Zukunft düster aus.

Orang-Utan mit Jungtier

Eine eigene Art bildet - nach neueren Vereinbarungen der Zoologen - der Sumatra-Orang-Utan (Pongo abelii), also die auf Sumatra lebende Art der Gattung Orang-Utan - die andere Art der Gattung lebt auf Borneo.

Lesen Sie über die beiden auf Sumatra bzw. Borneo lebenden Orang-Utan-Arten hier mehr.

Google

Einige wichtige mit dieser Seite verbundenen Projekte sind

sunda-inseln.de korallen.net airport1x1.com neuguinea.info
Weitere Projekte erreichen Sie über verbundene_seiten.html

Das Impressum finden Sie unter hitworld.de

nach oben